Um Ihren Besuch auf unserer Webseite so komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung .

Rufen Sie uns an!

+49 (7156) 436411

Montag-Freitag: 9-13 Uhr & 14-18:30 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Samstag: 9-14 Uhr

Nehmen Sie Kontakt auf

info@koch-kuechen.de
Adresse

Koch Küchen e. K.
Siemensstr. 1
71254 Ditzingen
Öffnungszeiten

Montag-Freitag: 9-13 Uhr & 14-18:30 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Samstag: 9-14 Uhr


5-in1 Alleskönner:
Der neue „Cube“ von Quooker ist da!

Alle Trinkwasservarianten, die wir im Haushalt benötigen, kommen ab sofort aus einem einzigen Hahn. „Cube“ macht’s möglich: mit der genialen Neuentwicklung von Quooker lassen sich warmes, kaltes und kochend heißes, gekühltes prickelndes und gekühltes stilles Wasser aus nur einem Hahn zapfen. Gefiltert und in bester Qualität. Als visionäres Gerät spart „Cube“ Platz und Zeit, Arbeit und Ressourcen und eröffnet so eine völlig neue Komfort-Dimension, die Küchen im Handumdrehen auf den neuesten Wasserstand bringt.

Es braucht Zeit und Überzeugungskraft, um eingefahrene Gewohnheiten zu verändern. Quooker verfügt über beides: vor zehn Jahren führten die Niederländer ihren Original Kochend-Wasserhahn auf dem deutschen Markt ein, seit vier Jahren verzeichnet die von Daniel Hörnes geleitete Quooker Deutschland GmbH alljährlich Zuwachsraten um die 50 Prozent. Das System ist angekommen auf dem Markt und aus gehobenen Küchen nicht mehr wegzudenken. Optimale Voraussetzungen für den nächsten Schritt: ein in dreieinhalb Jahren entwickeltes Reservoir, das die Option auf jederzeit verfügbares, steriles 110° C kochend heißes Wasser um sein cooles Gegenstück ergänzt: auf 6-8° C gekühltes und gefiltertes Trinkwasser, wahlweise still oder mit Kohlensäure angereichert. Der Name „Cube“ verweist auf die logische Assoziation, den Eiswürfel.

Heiß & kalt

Drei zentrale Herausforderungen galt es für die niederländische Entwicklungsabteilung zu meistern: die Begrenzung von Abwärme und Geräuschentwicklung sowie die Optimierung der CO2-Aufnahme. In allen drei Aspekten kann „Cube“ nun mit idealen Voraussetzungen punkten. Genau wie der Kochend-Wasserhahn Quooker erzeugt auch „Cube“ nur beim Zapfen ein deutlich wahrnehmbares Geräusch, statt wie ein Kompressor im regelmäßigen Zehn-Minuten-Takt anzuspringen und so – nicht nur in offenen Küchen – für einen unerwünschten Lärmpegel zu sorgen. Die CO2-Aufnahme schließlich wird durch „Cube“ optimiert, da niedrige Temperaturen die physikalische Voraussetzung für die ideale Anreicherung sind. Und auch die Montage funktioniert nach dem „Plug-and-Play“-Prinzip.

koch-kuechen_header_neu_1280x560.jpg

Was ist und wie arbeitet ein Quooker?

Weitere Informationen